Herzlich willkommen!

6. bundesweiten
"Wochen der Nachhaltigkeit"
vom 06. bis 26.04.2015


Veranstaltet vom Deutschen CSR-Forum und der
Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Hintergrund zur Woche der Nachhaltigkeit:

Die fünften bundesweiten „Wochen der Nachhaltigkeit“ wurden von dokeo, dem „Deutschen CSR-Forum – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit“ und der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) ausgerufen und fanden vom 07. April bis 11. Mai 2014 statt. Die kommenden Wochen der Nachhaltigkeit finden vom 06. bis 26. April 2015 statt. Auch dann sollen wieder die Grundsätze einer nachhaltigen Entwicklung bewusst gemacht und verbreitet werden. Drei ganze Wochen lang sollen Impulse und Anstöße für ein Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft gegeben werden.

Ein fester Bestandteil der "Wochen der Nachhaltigkeit" ist das Deutsche CSR-Forum - Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit sowie die Messe FAIR HANDELN, die die SEZ gemeinsam mit der Landesmesse Stuttgart veranstaltet.

Das Deutsche CSR-Forum (20. und 21. April 2015 in Ludwigsburg bei Stuttgart) ist die größte Plattform im deutschsprachigen Raum für alle, die sich für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit interessieren.

Die FAIR HANDELN zeigt als internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln, was jeder Einzelne tun kann für eine nachhaltige Zukunft weltweit, ob beim täglichen Konsum, der Beschaffung im Unternehmen, dem Reisen oder der Finanzanlage.

Die erste bundesweite Woche der Nachhaltigkeit wurde im April 2010 vom Deutschen CSR-Forum, der SEZ und der Landesmesse Stuttgart ausgerufen. Die damalige Landesumweltministerin Tanja Gönner begrüßte sie ausdrücklich. Gut 15 Veranstaltungen wurden gemeldet. 2012 zählte die Woche der Nachhaltigkeit schon weit über 200 Aktivitäten auf – unterstützt insbesondere durch die „Tage der Nachhaltigkeit“ des Umweltministeriums des Landes Baden-Württemberg.

Die Aktionen der „Woche der Nachhaltigkeit“ sollen sich an der Definition der nachhaltigen Entwicklung orientieren, die die damalige Brundtland-Kommission den UN vorgeschlagen hat. >